15. Abbenröder Mühlenweihnacht

Volksstimme vom 19.12.2023

Nachlese zur 15. Mühlenweihnacht 2023

Abbenrode: Zur 15. Mühlenweihnacht konnte der Heimatverein Abbenrode wieder einige hundert Gäste auf dem Museumshof und der Wassermühle Otto begrüßen.

Zeitweise herrschte großes Gedränge auf dem festlich geschmückten Hof und in den Ausstellungsräumen.

Traditionell treffen sich die Abbenröder, aber auch immer mehr auswärtige Gäste, zu diesem Jahresendevent. Da die großen Weihnachtsmärkte während der gesamten Adventszeit geöffnet haben, erfreuen sich die Dorfweihnachten mit ihrem besonderen Ambiente zunehmender Beliebtheit.

Geschätzt wird gerade von den auswärtigen Besuchern die herzliche Aufnahme in dem kleinen Ort an der Ecker.

Aber auch die moderaten Preise für Essen und Trinken unterscheiden sich deutlich von den großen Weihnachtmärkten.

Der Höhepunkt der Mühlenweihnacht ist immer die Ankunft des Weihnachtsmannes, um die Kinder mit kleinen Gaben zu erfreuen.

Bevor es so weit war, gab es für den Weihnachtmann eine besondere Begrüßung. Begleitet von Stefan Furtner an der Gitarre sangen die Kinder mehrere Lieder als Ständchen für den „Alten Mann mit Bart“.

Nachdem sich der Weihnachtsmann sichtlich ergriffen bedankte, gab es die heiß ersehnten Weihnachtsbeutel für jedes Kind. Weihnachtshelfer Andreas Weihe unterstützte den Weihnachtsmann beim Beschenken. 65 Beutel hatten die Mitglieder des Heimatvereins gepackt. Als das letzte Kind vor dem Weihnachtsmann stand, kam Weihe ins Schwitzen. Aber auch dieses Kind bekam noch einen Beutel, und der Sack war leer.

Für die Gäste gab es wieder eine reichhaltige Kuchentafel der Abbenröder Bäckerinnen in der Gaststube, frisch gebackene Waffeln, Grillwürstchen, Stockbrot am Lagerfeuer und als Zeitvertreib den Film „Elsa“.

Die 43. Ausgabe der neuesten Abbenröder Heimatzeitung, die in dieser Form die letzte sein wird, gab es zu kaufen. Ab sofort wird der Verein auf seiner neuen Homepage www.abbenrode-harz.de zeitnah über die aktuellen Ereignisse aus dem Vereinsleben, aus Abbenrode und dem Nordharz berichten. Damit können die gestiegenen Druck- und Papierkosten vermieden werden. Nach 28 Jahren ist das kein leichter Schritt. Geplant ist aber, für Vereinsmitglieder eine kleine Mitgliederzeitschrift einmal im Jahr aufzulegen. Damit kommen wir den Mitgliedern entgegen, die keinen Internetzugang haben.

Vereinschef Andreas Weihe bedankte sich noch einmal für die Unterstützung der Mühlenweihnacht bei allen Helfern und beteiligten Vereinen.

a.w.

Bildergalerie mit Fotos von Andreas Würz, Benjamin und Andreas Weihe

Kategorien
Letzte Artikel
Wir bedanken uns bei

Auch interessant

Ähnliche News

Vereinsleben

“Knutfest” im Heimatmuseum

Knutfest im Heimatmuseum Abbenrode Der Heimatverein sagt danke für die erwiesene Unterstützung! Traditionell startet der Heimatverein Abbenrode mit dem „Knutfest“ in seine neue Vereinssaison 2024. Neben dem Verbrennen der Tannenbäume

Weiterlesen »